Der Tradition verbunden. Die Zukunft im Blick.

Aktuelles aus dem Jahre 2018

     Januar / Februar / März


> 27.03.2018

Gut angenommen und gut angekommen!

Die vielfältigen Lehrgangsangebote für Trakehner Reiter in diesem Frühjahr erfreuten sich einiger Beliebtheit.

Nach dem Dressurlehrgang bei Antje Hell (wir berichteten) folgte ein Springlehrgang mit Tom Flossmann. Der sympathische Ausbilder legte besonderen Wert auf das feine und korrekte Reiten zwischen den Sprüngen. Und das vermittelte er seinen Schützlingen am 3. und 4. März beim Lehrgang auf der Reitanlage Robiné in Darmstadt. Mit viel Konsequenz forderte er ein sauberes Reiten der Linien und rechtzeitiges Schauen auf den nächsten Sprung, eine feine Hand und einen ausbalancierten Sitz. Pferde und Reiter dankten es ihm mit immer harmonischeren Runden über die kleinen Parcours. Leider gab es einige wetterbedingte Absagen, für die verbliebenen Reiter konnte der Unterricht dafür umso intensiver stattfinden.
Als Trakehner Reiter waren dabei: Victoria Günther mit Sasuela v. Grafenstolz, Johannes Heil mit Aberfeldy v. Buddenbrock und Michelle Lukas mit Bolero v. Blitz und Donner.

Ein Wochenende später trafen sich Hessens Trakehner auf dem wunderschönen und auch geschichtsträchtigen Gestüt Wäldershausen der Familie Finck-Deichner in Homberg (Ohm). Hier konnte man eines der wenigen schönen Wochenenden nutzen, so fand der kombinierte Dressur- und Springlehrgang bei besten Bedingungen statt. Lehrgangsleiter Matthias Schneider ging individuell auf jede Reiterin bzw. Reiter, sowie Ausbildungsstand und persönliche Ziele ein. Am zweiten Tag bestand dann sogar die Möglichkeit zum Abschluss des Lehrganges eine Dressurprüfung zu reiten, die von der Turnierrichterin Katja Weicker bewertet und kommentiert wurde. So wurden an diesen zwei Tagen gemeinsam viele neue Trainingsansätze erarbeitet und folgende Teilnehmer nahmen einiges an Motivation für die tägliche Arbeit mit nach Hause: Johannes Keiling mit It´s me Mukbil Aykut v. Sixtus, Sophia Seipp mit Olympico v. Cadeau, Tamara Feldpusch mit Donna Davinija v. Epernay, Svea Lembcke mit Intarsia v. Insterburg, Malin Bingel mit Antonnio v. Cadeau und Eva Börner mit Bonni Fire v. Interconti.
Unser Dank gilt den Lehrgangsleitern, den Besitzern der Anlagen, den Organisatoren und allen Beteiligten.

> 25.03.2018

Jubilare

Gleich zwei große, runde Geburtstage gab es in den Trakehner Reihen zu feiern.
Zu einem den von Manfred Blomeyer, er kennt die Flucht aus Ostpreußen nicht nur aus Büchern und Erzählungen, sondern war als Kind Teil dieses traurigen Kapitels in unserer Geschichte. Er fand in Hessen eine neue Heimat und war viele Jahre Gestütsleiter in Wäldershausen, dem Trakehner Pferd und seinen Menschen immer verbunden. Wir danken für die vielen Jahre der Unterstützung und tatkräftigen Mitarbeit und natürlich danken wir auch für den großartigen und sehr einflussreichen Sixtus, den Manfred Blomeyer aus seiner Ibikus-Tochter Stradelle gezogen hat.
Für unsere Geburtstags -Jubilarin Christel Langmann gilt das Motto: Von Hessen in die Welt und zurück! Im Sattel ihrer Herzensstute Arlette feierte sie viele Titel, Arlettes Tochter Arabica stellte sie weltweit erfolgreich in Fahrprüfungen vor. Zudem ist Arabica Mutter des gekörten Arc de Triomphe. Während ihrer Zeit in den USA machte Christel Langmann viel Werbung für die Trakehner, Pferde aus ihrer Zucht bereichern mit ihren Nachkommen bis heute die American Trakehner Association. So zum Beispiel auch der Rapphengst Hailo *Pg*E*, der in Florida stationiert ist und Grand Prix erfolgreich war. Auch in England und der Schweiz war Christel Langmann für die Trakehner unterwegs, betreute Züchter genauso wie Reiter. Von Dillenburg aus gehörte sie natürlich auch in Hessen viele Jahre zu den ganz besonders prägenden Persönlichkeiten. Als aktives Mitglied im Vorstand organisierte sie viele Veranstaltungen, motivierte in ihrer unvergleichlichen Art Helfer und Gleichgesinnte und konnte mit ihrer Willensstärke so einiges bewegen.
Unser Zuchtbezirk Hessen und die gesamte Trakehner Zucht sind ein ganzes Stück reicher dank Menschen wie Manfred Blomeyer und Christel Langmann!


> 21.03.2018

> Termine


07.04. Atigs – Geländelehrgang Altenstadt
Auf Trakehnern im Gelände springen – der Einstieg (Atigs) ist eine private Initiative, die das Reiten im Gelände über feste Hindernisse fördern will. Dabei sind Reiter/innen und Freunde des Trakehner Sportpferdes besonders angesprochen, weil diese Pferde diese Facette des Reitens besonders lieben und weil Sie, wenn Sie einmal mitgemacht haben, diesen Pferden zustimmen werden: Das ist wirklich ein ganz großes reiterliches Vergnügen!
Die Teilnahme ist aber auch für Freunde/innen mit anders gebrannten Pferden oder Kinder mit Ponys möglich.
Treffpunkt ist der Reiterhof Messerschmidt in 63674 Altenstadt.
Anmeldungen bitte an erdmann.germer@ewetel.net, weitere Informationen unter: atigs-de.

06.05. Stutenleistungsprüfung Hohenahr
Der Trakehner Zuchtbezirk Hessen bietet in Hohenahr-Altenkirchen auf dem Hofgut am Markstein erneut eine Remonten- und Stutenleistungsprüfung in Form einer Feldprüfung an.
Zugelassen sind Stuten und Wallache aller Reitpony-Rassen, Vollblüter und Arabische Vollblüter, sowie Warmblüter.
Die Pferde werden beginnend mit dem Freilaufen/Freispringen präsentiert, im Anschluss werden die Prüflinge unter dem eigenen Reiter sowie unter dem Fremdreiter beurteilt.
Boxen sind auf Anfrage möglich.

27.05. Zentrale Stuteneintragung Hohenahr
In diesem Jahr treffen sich die hessischen Trakehner zur Eintragung ihrer Stuten auf dem Hofgut am Markstein.
Im Mittelpunkt stehen die dreijährigen Stuten, unter ihnen wird auch die Siegerstute des Eintragungstermins ausgewählt. Die Stuten werden sowohl im Freilaufen als auch auf dem Dreieck an der Hand vorgestellt. Entsprechend vorbereitete und trainierte Pferde können ihr Talent auch beim Freispringen unter Beweis stellen.
Einige zur Eintragung vorgestellte Stuten stehen auch zum Verkauf, also für Interessenten eine gute Gelegenheit sich ein qualitätsvolles Nachwuchspferd zu sichern.


> 01.03.2018

Dressurlehrgang mit Anje Hell


Die neue Saison kann kommen ...
„Du musst dein Pferd schon an den Zügel reiten, du kannst es nicht dran warten“ und „Das muss mehr fließen in den Übergängen und zu den Lektionen“, so schallte es am 24. und 25. Februar durch die Reithalle der Domäne Mechthildshausen in Wiesbaden. Sechs Reiterinnen und ihre Trakehner hatten sich trotz eisiger Temperaturen dort eingefunden, um bei der S-erfolgreichen Antje Hell einen Dressurlehrgang zu reiten. Von Freizeit bis M-Dressur war ein breites Spektrum an Reitern und Pferden vertreten. Während die Begleiter und Zuschauer bei Kaffee und Kuchen auf der Tribüne über Trakehner fachsimpelten, kamen die Teilnehmer ordentlich ins Schwitzen. Mit sicherem Blick erkannte Antje Hell nach kurzer Zeit, wo sie bei den einzelnen Paaren ansetzen musste und konnte schon am ersten Lehrgangstag schnell Verbesserungen erreichen. Dank der verständlichen Erklärungen, konnten die Reiterinnen am Sonntag an dem ansetzen, was sie sich am Samstag erarbeitet hatten. Am Ende der 40-minütigen Einheit gab Antje Hell ihren Schützlingen noch wertvolle Tipps für die weitere Arbeit zu Hause mit auf den Weg. Nach zwei lehrreichen Tagen, an denen bei allen Teilnehmern deutliche Fortschritte zu erkennen waren, kann nun die neue Turniersaison kommen.

Die Teilnehmer:
Victoria Günther mit Sasuela v. Grafenstolv – Sapros
Katharina Heil mit Aberfeldy v. Buddenbrock – Unkensee
Svea Lembcke mit Intarsia v. Insterburg – Angard
Roswitha Müller mit Happyness v. Cadeau – Windfall
Hannah Reuter mit Silas v. Herzensdieb – Caprimond
Wanja Schumann mit Herzensbrecher v. Hibiskus – Consul
(Text: Katharina Heil)


> 05.02.2018

Abfahrtszeiten - Busfahrt Münster-Handorf

 7.30 Uhr - Wiesbaden-Nordenstadt / Ostring 10 ---  A66 [7] 'WI-Nordenstadt'
                       gegenüber MEDA-Küchen
                     
 8.45 Uhr - Altenstadt / Vogelsbergstrasse 42-44 --- A45 [39] 'Altenstadt'
                      Parkplatz vor FwFeuerwehr Altenstadt

 9.15 Uhr - MAXI Autohof Giessen-Hüttenberg ---  A45 [32] 'Gießen-Lützellinden'
                   
10.15 Uhr - Autohof Haiger-Burbach ---   A45 [24] 'Haiger/Burbach'

> 05.02.2018

Termine

17.03. Jung- und Neuzüchterlehrgang

Treffpunkt an diesem Samstag ist die Anlage des Reitvereines Niederneisen (Aarstr. 37, 65629 Niederneisen). Das Hauptthema ist Peitschenführung, daneben soll detailliert auf die Pferdebeurteilung eingegangen werden. Neben theoretischen Grundlagen wird die praktische Durchführung im Mittelpunkt stehen. Als Referenten konnten Vanessa Feuerstein (erfolgreiche Hannoveraner Jungzüchterin, u.a. Einzelweltmeisterin der Jungzüchter 2015), Neel-Heinrich Schoof (stellvertretender Zuchtleiter Trakehner Verband) und Manfred Holl (langjähriger Trainer der Trakehner Jungzüchter) gewonnen werden. Der Beginn ist für 09.00 Uhr geplant, Anmeldungen bitte an Theresa Döhler, Telefon: 0151/53366279 oder fischer-dobritz@t-online.de . 


30.03. Freispringcup in Hörstein

Der Karfreitag bietet eine gute Gelegenheit dem Gestüt Hörstein einen Besuch abzustatten. Der Trakehner Freispringcup wird auch in diesem Jahr wieder durch die Vorstellung der gestütseigenen Hengste bereichert. Für alle Teilnehmer am Cup gibt es bereits am Vormittag die Gelegenheit die jungen Trakehner schon einmal Probespringen zu lassen. Nach einer gemeinsamen Mittagspause und der Präsentation der Hengste wird der Wettbewerb dann gegen 13.30 Uhr beginnen. Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.gestuet-hoerstein.de. Selbstverständlich steht Ihnen Gestütsleiter Dirk Jörß unter der Telefonnummer 0171/7600752 auch persönlich zur Verfügung. Anmeldung


31.03. Hengstpräsentation in Herbstein

Am Ostersamstag wird auf der Reitanlage Brähler in Herbstein die aktuelle Hengstkollektion präsentiert. Mit dabei natürlich auch die Trakehner Hengste In Versuchung und Grappa Nero, die dieses Jahr im Natursprung zu Verfügung stehen. Beginn der Veranstaltung ist 15.30 Uhr, nach der Vorstellung der Pferde laden die Gastgeber noch zu einem geselligen Beisammensein ein.


21.04. Seminar für Jungzüchter

Das Hofgut Liebetal in 34537 Bad Wildungen ist ein weiteres Mal Gastgeber. Leiter dieses Seminars für junge und/oder interessierte Züchter ist Florian Solle. Er ist Zuchtleiter des Verbandes der Pony – und Pferdezüchter Hessen e.V. und wird uns die Pferdebeurteilung mit den Augen eines Zuchtrichters näher bringen. Dazu wird es einen theoretischen und einen praktischen Teil geben. Der Beginn der Veranstaltung ist für 10 Uhr geplant. Ansprechpartner ist hier Jochen Paul, Telefon: 0173 2933262 oder pauls-hof@t-online.de


19.05. Dressurlehrgang Bad Wildungen

Dieser Lehrgang richtet sich an alle Dressurreiter der Klassen E - S und wird auf der Anlage von Bettina Schraps, Hofgut Liebetal in Bad Wildungen stattfinden. Geleitet wird der Unterricht von Pferdewirtschaftsmeisterin Regine Koch, sie ist selbst im Sattel bis zur schweren Klasse erfolgreich und bildet seit vielen Jahren mit großen Erfolg Reiterinnen und Reiter aller Alters- und Leistungsklassen aus. Anmeldungen bitte an Bettina Schraps, Telefon: 0151/54627450. 


> 05.02.2018

Bezirksversammlung in Alsfeld

Am ersten Sonntag im Februar trafen sich die Mitglieder des hessischen Zuchtbezirkes in Alsfeld zur diesjährigen Bezirksversammlung. Die Vorsitzende Marika Werner und der Vorstand  konnten zahlreiche Gäste begrüßen. Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung ist natürlich immer die Ehrung der erfolgreichen Züchter des vergangenen Jahres. Fast fünfundzwanzig Urkunden für besondere, züchterische Leistungen konnten überreicht werden.  Daneben gab es Berichte aus dem Vorstand über Zucht, Jugendarbeit und Finanzen. Aus Neumünster waren die stellvertretende  Vorsitzende Marion Drache und der stellvertretende Zuchtleiter Neel Schoof zu Gast und informierten über aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsgeschehen, stellten sich den Fragen der Mitglieder, nahmen aber auch Anregungen aus den Reihen der Züchter mit. Auch für anregende Gespräche an den Tischen fand sich Zeit, wichtigstes Thema zu dieser Jahreszeit ist natürlich die Vorfreude auf die ersten Fohlen – und die Auswahl des passenden Hengstes die nächste Anpaarung.


>05.02.2018

Im Jahr 2017 ausgezeichnete Pferde des ZB Hessen

Die geehrten Züchter der Pferde des Jahres 2017
(v.l. M. Werner (Vorsitzende ZB Hessen), M. Drache (Trakehner Verband), A. Schattling (Pr.Stute), M. Gellhaar (Pr.Stute), H. Briel (Jahressiegerstute), U. Schmittberger (Sieger S.Fohlen), J. Langenbach (Sieger H.Fohlen), V. Bischoff-Schmittberger (Pr.Stute), P. Pröscher (PrStute), J. Paul (Stellv. Vorsitzender ZB Hessen; es fehlen: M. Holl, D. Schmidt, H.S. Schümann, Dr. E. Söchtig, Dr. Reinhart und A. Becker)


Prämienstuten 2017  

Osterlicht (v. Cadeau/Nerv),  Z: Beate Aschke, Frankfurt

Felisha  (v. Cadeau/Consul), Z: Verena Bischoff-Schmittberger, Schotten  B: Patricia Pröscher, Schotten

Topmodel (v. All Inclusive/Cadeau), Z: Familie Gellhaar, Steinau

Vali Cyr (v. Saint Cyr/Cadeau), Z: Familie Gellhaar, Steinau

Perla (v.  Cadeau/Sixtus), Z: Manfred Holl, Hünfelden

Minzgold  (v. Sixtus/Sir Chamberlain), Z: Anja Schattling, Waigandshain

Minzblut  (v. Beg xx/Sixtus), Z:  Anja Schattling,  Waigandshain

Minzspiel (v.  Imhotep/               Herzruf), Z: Anja Schattling , Waigandshain

Donau Couleur (v. Camaro/Donaufischer), Z: Dirk Schmidt, Schotten

Anna Karenina v. Liebetal (v. Connery/Rockefeller), Z: Bettina Schraps, Bad Wildungen

Kamera HS (v. Finckenstein/Lehndorff's) Z: Herbert Stefan Schümann,  Kirchhain

Nachtfürstin (v. Interconti/Herzruf) Z: Dr. Elke Söchtig, Elmarshausen

Königsreise (v. Rheinklang/Interconti),                Z: Dr. Elke Söchtig, Elmarshausen

Nabera (v. Banderas/Tambour ),  Z: Dr. Elke Söchtig, Elmarshausen

Nachtsonne (v.                Interconti/Elitär),  Z: Dr. Elke Söchtig, Elmarshausen     

Nachtamsel (v. Interconti/Tambour), Z: Dr. Elke Söchtig, Elmarshausen

Daressalam (v. Der Dürer/Hohenstein)                B:  Dr. Reinhart, Wald Michelbach

                                                                                             

Siegerstute 2017

Horsica (v. Donauruf/Le Rouge), Z:  Horst Briel, Hatzfeld Eifa

                                                                                             

Gekörte Hengste 2017                                                                               

Under and Over (v. Saint Cyr/Easy Game) Z: Alexandra Becker, Zellingen

                                                                                             

Sieger Fohlenchampionat 2017

Muroschokei (v. Asagao xx/Lafayette), Z: Jörg Langenbach,  Siegen

Shetana (v. Helium/Anduc), Z: Udo Schmittberger,  Schotten

                                                                                             

Elitestuten  2017                                                                                 

Königsfreude (v. Interconti/Tambour), Z: Dr. Elke Söchtig,  Elmarshausen

Zaubermelodie                (v. Tambour/Caprimond),  Z: Dr. Elke Söchtig,  Elmarshausen



>01.01.2018

Bezirksversammlung Hessen am 4.2. 2018 

In diesem Jahr laden wir ganz herzlich ein zur Bezirksversammlung am Sonntag, den 4.2.2018 im Gasthaus "Zur Schmiede" in Alsfeld.
Der Beginn ist angesetzt um 11:00 Uhr, unter anderem wird Neel- Heinrich Schoof über das Lineare Beurteilungssystem referieren.
Alle Delegierten freuen sich auf hoffentlich rege Beteiligung seitens der Züchter, Reiter und Freunde des Trakehner Pferdes Im Zuchtbezirk Hessen. 

> 01.01.2018

> Busfahrt zur Trakehner Hengstschau mit Nachkörung in Münster/ Handorf am 10.02.2018 


Auch dieses Jahr möchte der ZB Hessen eine gemeinsame Fahrt zur Hengstschau nach Münster-Handorf organisieren.
Im Anschluss findet die große Trakehner Hengstschau statt, die dem interessierten Züchter noch persönliche Eindrücke der aktiven Beschäler ermöglicht und vielleicht ein paar Ideen für anstehende Anpaarungen mit auf dem Weg geben kann.

Es soll ein Bus mit 40 Sitzplätzen reserviert werden, der vorraussichtlich die gewohnten Haltepunkte anfährt:
Wiesbaden, Altenstadt, Giessen-Lützelinden (Maxi Autohof), Haiger-Burbach. Genauere Informationen mit Abfahrtzeiten hier bei Bekanntsein.

Beginn der Veranstaltung vor Ort ist 13.00 Uhr

Kostenbeiträge sind: 25 € Fahrtpreis + 10 € Eintrittskarte (auf Bestellung)
Zusätzlich zu der Überweisung an folgendes Konto bitten wir um Anmeldung per Telefon oder mail.

Kontoinhaber „Trakehner-Verband Zuchtbezirk Hessen“
Verwendungszweck " Busfahrt Münster-Handorf 2017"
IBAN: DE83 5176 2434 0000 3802 02

Anmeldungen und Information bei Barbara Rossbach
Telefon: (06461/924304) mail:  Dieter-Barbara-Rossbach@t-online.de

Aus organisatorischen Gründen kann die Fahrt leider nur bei ausreichender Teilnehmerzahl angeboten werden. Daher wird um rechtzeitige und verbindliche Anmeldung gebeten.


>01.01.2018

Dressurlehrgang mit Antje Hell in Wiesbaden 

Am 24. und 25. Februar 2018 veranstaltet der Trakehner ZB Hessen einen Dressurlehrgang mit Antje Hell, die mit ihrem gekörten Hengst Edberg TSF bis S*** erfolgreich reitet.
Egal, ob Turnierreiter, die sich auf die kommende Saison vorbereiten wollen – vielleicht sogar für das Bundesturnier 2018 – oder ambitionierte Freizeitreiter, die sich und ihr Pferd weiter bringen wollen: Alle dürfen sich angesprochen fühlen. 
Der Lehrgang findet auf der Domäne Mechthildshausen, Wiesbaden, statt.
Die Kosten betragen 80 € je Teilnehmer (2 Trainingseinheiten á 30 min), zuzüglich 10 € Hallennutzungsgebühr.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der ZB Hessen wird den Lehrgang teilweise bezuschussen. 
Anmeldungen bitte bis 09.02.2018 an Katharina Heil: